Übernehmen wir Verantwortung

Unsere Produkte stammen aus streng kontrollierter, gentechnikfreier Produktion. Der respektvolle Umgang mit den Tieren, der Natur und den Rohstoffen garantiert Ihnen beste Qualität.

Mission: UMWELTLIEBE

GMUNDNER_FRISCHMILCH Mai 2022

für unsere kostbaren LEBENSMITTEL:

Nicht gleich entsorgen, zuerst sehen, riechen und schmecken!

Lebensmittelverschwendung

Wir versuchen, über Lebensmittelverschwendung aufzuklären und mehr Bewusstsein für den Umgang mit Lebensmitteln zu schaffen. Ein Mindesthaltbarkeitsdatum ist eben genau das – eine MINDEST-Angabe. Viele Lebensmittel sind auch darüber hinaus noch genießbar und köstlich. Daher immer:

  • Sehen: das Lebensmittel zuerst begutachten – sieht man optische Veränderungen oder sieht es noch genau so aus, wie es aussehen sollte?
  • Riechen: wenn es noch gut aussieht, daran riechen.
  • Schmecken: und wenn es noch so aussieht und riecht wie es sollte, dann ein kleines Stück kosten.

So kann man ganz einfach Lebensmittelverschwendung vorbeugen und reduzieren!

Bewusste Ernährung – wissen, was man isst

Mit der Hilfe von Ernährungsexperten versuchen wir immer wieder, das Thema Ernährung aufzugreifen und darüber zu informieren: Wie ernährt man sich bewusst und abwechslungsreich, was bedeuten Nährwerte etc. überhaupt und was braucht es für eine ausgewogene Ernährung. Dazu gehört auch das Thema Zucker. Auch dahingehend optimieren wir unsere Produkte laufend und konnten so beispielsweise bei unseren Frucht-Joghurts, Gmundi, Kakao und Coffee Drink bereits eine erhebliche Zuckerreduktion durchführen!

für unsere wertvollen ROHSTOFFE:

Verbundkarton, von Natur aus nachhaltig!

Verbundkarton

Wir arbeiten bei unseren Produkten zum Großteil mit Verbundkarton und sind von dessen Vorteil in Bezug auf Nachhaltigkeit überzeugt. Denn er besteht zu 70% aus nachwachsenden Rohstoffen! Zuletzt hat auch das Umweltbundesamt (UBA) die ökologischen Vorteile des Getränkekartons bestätigt.

Ein unzertrennliches Pärchen

Zudem sind wir auch schon in der Umsetzungsplanung der EU-Richtlinie, welche die Problematik der Drehverschlüsse neu regelt und mit 2024 in Kraft tritt. So werden künftig unsere Getränkekartons mit dem Drehverschluss ein unzertrennliches Pärchen im Recyclingkreislauf bilden. Ein weiterer Fortschritt in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft, da somit auch die Verschlüsse im Recyclingkreislauf bleiben und entsprechend fachgerecht entsorgt werden können.

Plastikreduktion

Auch bei unseren Becherprodukten sind wir laufend am Optimieren. Durch eine Materialverbesserung konnte bereits viel Plastik reduziert werden. So sparen wir bei jedem Becher Plastik ein, genauer gesagt ca. 9 Tonnen Plastik alleine im vergangenen Jahr.

Richtige Entsorgung

Was uns aber in diesem Zusammenhang ebenso beschäftigt, ist die richtige Entsorgung der unterschiedlichen Materialien. Nach und nach setzen wir deshalb auf unseren Verpackungen auch Recyclinghinweise ein und versuchen, mehr Bewusstsein zu schaffen und so die Entsorgung ein wenig zu erleichtern. 

für alle LEBEWESEN:

Wir unterstützen Tierwohl-Initiativen und stehen für artgerechte Haltung!

Tierwohl

Als eine der ersten Molkereien Österreichs haben wir bereits 2018 mit einem Partner aus dem Lebensmittelhandel ein großes Tierwohl-Projekt umgesetzt und uns so für mehr Tierwohl eingesetzt. Damit hat die Gmundner Molkerei die ersten Tierwohl-Milchprodukte auf den Markt gebracht. Bis heute wird das Projekt weiter ausgebaut und intensiviert, wie auch viele andere Tierwohl-Projekte und -Initiativen. 

Herkunft & Regionalität

Die Gmundner Molkereigenossenschaft ist seit Anbeginn im Besitz der Landwirte, welche die tägliche Milch zur Verarbeitung anliefern. Heute sind dies rund 2.000 Milchbauern und -Bäuerinnen aus Oberösterreich sowie dem angrenzenden Salzburg und Niederösterreich. Die meisten der Milchlieferanten sind klein-  bzw. kleinst-strukturierte bäuerliche Familienbetriebe mit durchschnittlich ca. 20 Kühen.